In Deutschland benötigen laut Schätzungen weit über 5 Millionen Menschen ein Hörgerät. Die Ursachen hierfür sind sehr unterschiedlich.

Egal ob Neugeborener oder rüstiger Rentner: Zur Hauptursache gehören Lärm und Belastungen, die das Ohr schädigen. Eine Vielzahl anderer Krankheiten, Medikamente, Altersbedingtheit oder psychische Faktoren lassen das Ohr nicht mehr so funktionieren wie es sollte.

Lesen Sie dazu auch unseren Beitrag “Woran erkenne ich, dass ich ein Hörgerät benötige?”

Das Ohr vergisst nicht

Anders als beim Knochenbruch, kann sich das Ohr nicht selbst heilen und die Haarsinneszellen wachsen nicht mehr nach.

Zum Glück gibt es zahlreiche Lösungen in Form verschiedener Hörgeräte, die je nach Stufe des Hörschadens Abhilfe schaffen können. Freuen Sie sich jetzt schon darauf, wieder aktiv an ausgelassenen Unterhaltungen teilzunehmen, ihrer Lieblingsmusik zu lauschen, ins Kino zu gehen und die Jahreszeiten schon am Klang zu erkennen.

Aber das Gerät allein kann keine Wunder bewirken. Unsere Hörakustiker helfen Ihnen dabei, Ihre individuell abgestimmten Einstellungen zu finden, damit das Hörgerät die richtigen Klänge und Frequenzen an ihr Gehirn senden kann. Diese Verstärkung mithilfe modernster Technologien bringt aber nur die gewünschten Ergebnisse, wenn ihr Gehirn mitspielt und der Hörende seine “Hausaufgaben” gemacht hat.

Man muss das so verstehen: Ein perfekt eingestelltes Hörgerät sendet lediglich Informationen in Form von Tönen, Geräuschen und Worten an das Gehirn. Dieses muss diese Informationen richtig verarbeiten, damit Sie wieder alles richtig und sinnvoll verstehen. Einer der Gründe warum unsere Kunden so zufrieden mit unseren Leistungen sind, ist, dass wir durch unsere jahrelange Erfahrung genau wissen, wie man ein Gehirn richtig auf das Tragen eines Hörgerätes vorbereitet und dann das passende Gerät auswählt.

Lesen Sie dazu auch unseren Beitrag “Wie wir Ihrem Gehirn das Hören beibringen”

Kommen Sie zu uns und lernen Sie mit Hilfe unserer Geräte wieder richtig gut hören! 

Ihr Weg zum besseren Hören:

  • Wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie Hörschwierigkeiten haben, suchen Sie einen Hals-Nasen-Ohren Arzt auf, der Sie genau untersucht.
  • Sollte ein Hörschaden diagnostiziert werden, bekommen Sie ein Rezept. Mit diesem kommen Sie dann zu uns.
  • Unsere Hörakustiker nehmen sich Zeit, um Sie und Ihre Bedürfnisse und Wünsche ganz genau kennenzulernen.
  • Sie bekommen Trainingsgeräte und Hausaufgaben mit denen Sie in den nächsten 14 Tagen Ihr Gehirn auf das Tragen eines Hörgerätes vorbereiten.
  • Dann wählen Sie ein Gerät aus, dass Ihren Wünschen entspricht, welches wir wiederum individuell einstellen und anatomisch anpassen. Wir weisen Sie in die Handhabe und Pflege ein.
  • Mit dem Gerät gehen Sie nach Hause und schauen, wie sich Ihr Alltag verbessert.
  • Wenn Sie das nächste Mal zu uns kommen, analysieren wir gemeinsam, ob dieses Gerät gut ist für Sie, oder ob man noch ein weiteres Modell ausprobieren sollte.
  • Einmal jährlich bieten wir einen kostenlosen Jahrescheck, bei dem wir die Ohren und das Gerät überprüfen und ggf. neu justieren.
  • Ganz gleich ob Sie die Basisversion oder ein Luxusmodell wünschen, wir arbeiten mit den führenden Herstellern zusammen und verrechnen ggf. Ihren Krankenkassenanteil mit dem Upgrade zum komfortablerem Modell.

Termin vereinbaren